Oldtimer-Begutachtungen

Auch die GTÜ-Prüfingenieure sind berechtigt, Oldtimer-Gutachten nach § 23 StVZO zur Erlangung einer H-Zulassung oder eines roten 07er-Kennzeichens durchzuführen.

Frau am Oldtimer

Die Untersuchung im Namen und auf Rechnung der GTÜ umfasst sowohl eine amtliche Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO als auch eine fundierte Begutachtung des mindestens 30 Jahre alten Fahrzeuges hinsichtlich des Pflege- und Erhaltungszustands sowie der Originalität folgender Hauptbaugruppen:
  • Aufbau/Karosserie
  • Rahmen/Fahrwerk
  • Motor/Antrieb
  • Bremsanlage
  • Lenkung
  • Räder/Reifen
  • elektrische Anlage
  • Fahrzeuginnenraum

Bei positiver Begutachtung erhält der Halter weitestgehend finanzielle Vorteile durch eine verminderte Kfz-Steuer für Oldtimer, die unabhängig von Hubraum und Schadstoffausstoß sind. Des Weiteren berechtigt es zur freien Einfahrt in etwaige Umweltzonen in Deutschland ohne weitere Auflagen.