Kaskoschaden

Durch die Kaskoversicherung werden selbstverschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt.
Man unterscheidet zwischen Teilkasko- und Vollkaskoversicherung.
Die Teilkaskoversicherung übernimmt die Instandsetzung für Brandschäden, Explosionsschäden, Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung, Entwendung des Fahrzeugs oder versicherter Fahrzeugteile sowie damit im Zusammenhang stehende Vandalismusschäden, Glasbruchschäden und letztlich den Wildschaden.
Die Vollkaskoversicherung deckt über die oben genannten Ereignisse hinausgehend den eigenen Verkehrsunfallschaden sowie Schäden, die durch mut- oder böswillige Handlungen fremder Personen verursacht werden, ab.
Im Kaskoschadensfall ist Ihre Voll- bzw. Teilkaskoversicherung nicht verpflichtet, die Kosten für einen von Ihnen beauftragten unabhängigen Kfz-Gutachter zu tragen. Die Übernahme der Kosten für ein Kfz-Gutachten ist im Kasko-Schadensfall mit der Versicherung abzustimmen. In der Regel lässt die Versicherung den Schaden durch einen eigenen Sachverständigen begutachten.